Bild: Organisatorisches

Organisatorisches

Vor dem Schuleintritt werden die Eltern in der Regel durch einen Informationsbrief gebeten, sich mit ihrem Kind und allen notwendigen Dokumenten (Meldenachweis, Geburtsurkunde des Kindes, Staatsbürgerschaftsnachweis des Kindes, Versicherungsnummer des Kindes und Nachweis des religiösen Bekenntnisses des Kindes) in der nächstgelegenen Schule zu melden. Die Schülereinschreibung von Kindern mit anderen Erstsprachen erfolgt in derselben Weise wie bei Kindern mit der Erstsprache Deutsch. Im Rahmen der Schülereinschreibung hat die Schulleiterin bzw. der Schulleiter zu beurteilen, ob das Kind schulreif ist. Dabei wird auch das Ausmaß der Beherrschung von Deutsch als Bildungssprache überprüft (Sprachstandsfeststellung).

lies mit mir