Bild: Kinderbücher

Kinderbücher

Die Welt der Bücher birgt unendlich viel Reichtum. Sie enthalten Geschichten, die weit über das selbst Erlebbare hinausgehen, sie enthalten reichhaltig Wortschatz. Die Sprache der (Kinder)Bücher hat eine andere Qualität als die gesprochene Sprache der Alltagskommunikation. Mit dem Vorlesen schaffen Sie eine wichtige Grundlage für das spätere Verstehen von Texten, die das Kind  in der Schule dann selbst lesen und schreiben wird. Das Kind wird so zeitgerecht mit dem schriftsprachlichen Register vertraut gemacht.
Einerlei in welcher Sprache vorgelesen wird: Der Wert von Vorleseaktivitäten im Kleinkind- und Vorschulalter ist unschätzbar.

Lesen Sie dem Kind in derjenigen Sprache vor, in der es Ihnen möglich ist. Haben Sie eine andere Erstsprache als Deutsch, so kann das in Ihrer Muttersprache sein, aber auch in Deutsch sein, so Sie dies wollen und können. In den Gemeindebüchereien und auch in Kindergärten, meist im Rahmen von Projekten, stehen mehrsprachige Bücher zur Ausleihe zur Verfügung. Nutzen Sie derartige Angebote zum Wohle Ihres Kindes.

Planen Sie in Ihren Tagesablauf Zeit für das Vorlesen von Kinderliteratur ein, zum Beispiel als verlässliches Ritual am Abend. Sprechen Sie mit dem Kind über die Geschichte, bleiben Sie bei einem Detail stehen, wenn das Kind dafür besonderes Interesse zeigt. Antworten Sie auf Fragen des Kindes und lassen Sie sich auf ein weiterführendes Gespräch über die Geschichte ein.

Kinder lieben es, Geschichten, die sie kennen, immer wieder wortgetreu zu hören und wissen damit genau, was sie benötigen: Wiederholtes Vorlesen von Lieblingsgeschichten sind immens sprachfördernd. Die Kinder speichern auf diese Weise Wortschatz und Sätze nachhaltig ab.

Sammlung mehrsprachiger Kinderbücher
Suchhilfe für mehrsprachige Kinderliteratur
Kinderbücher zur frühen sprachlichen Förderung
 

lies mit mir