Bild: Sprachenverwendung im Alltag

Sprachenverwendung im Alltag

Einerlei welche Sprache Sie sprechen: Ihr Kind erhält durch Sie und Ihre ganz persönliche sprachliche Zuwendung die Möglichkeit, sich selbst ausdrücken, die Welt begreifen und sich anderen mitteilen zu lernen.
Es gibt zahllose Möglichkeiten in der Familie, Sprache so einzusetzen, dass das Kind sie als ein bedeutsames Medium für sich und seine Gesamtentwicklung entdecken kann.

Begleiten Sie Ihre Aktivitäten im Laufe des Tages immer wieder sprachlich, kommentieren Sie Handlungen des Kindes in anerkennender Art und Weise. Speziell die ganz jungen Kinder am Beginn des Spracherwerbsprozesses profitieren sehr von der Versprachlichung anschaulicher Ereignisse und Handlungen.

Sprechen Sie immer wieder von gemeinsamen Erlebnissen des Tages, zwischendurch oder auch als abendliches Ritual. Das gemeinsame Erzählen von Erlebtem ist in hohem Maße sprachfördernd, es lässt Bilder und Gefühle mittels Sprache wieder aufleben, lässt erkennen, wie spannend der vergangene Tag war und gibt dem Kind emotionale Sicherheit.

Schaffen Sie bewusst Zeit für Gespräche mit dem Kind, interessieren Sie sich für die Aktivitäten im Kindergarten, hören Sie Ihrem Kind aufmerksam zu. Nur so lernt das Kind, dass es sich auch wirklich auszahlt, Sätze zu Ende zu sprechen und sich zu bemühen, auch kleine Details und spannende Gedanken anschaulich mitzuteilen.

lies mit mir