Bild: Sprachenwahl bei Mehrsprachigkeit

Sprachenwahl bei Mehrsprachigkeit

Welche Sprache soll ich mit meinem Kind sprechen? Diese Überlegungen werden Sie sich machen, wenn Sie und/oder Ihr Partner mehrere Sprachen sprechen.

 Sprechen Sie mit dem Kind in derjenigen Sprache, die Sie am besten und am liebsten sprechen. Die Sprache, in der Sie Ihr Kind trösten, Spaß machen, erzählen können, Lieder und Kinderverse kennen, ist die Sprache, mit der Sie Ihr Kind am besten erreichen können. Das kann türkisch, ungarisch, bosnisch/kroatisch/serbisch oder jede andere Sprache sein. Es ist gut für Ihr Kind, wenn Sie mit ihm in Ihrer Muttersprache sprechen.

Wenn Sie und Ihre Partnerin/Ihr Partner zwei unterschiedliche Sprachen sprechen, so können Sie beide durchaus in Ihrer jeweiligen Muttersprache mit dem Kind sprechen. Wichtig dabei ist nur, dass Sie die Regelung "eine Person - eine Sprache" im frühen Kindesalter möglichst einhalten, dann kann das Kind gut zwischen den Sprachen unterscheiden. Kinder sind hervorragende Sprachenlerner.

 Deutschlernen ist für die weiteren Bildungswege und für die Integration ihres Kindes in die Gesellschaft von großer Bedeutung. Wenn Sie selbst sich nicht so sicher in der deutschen Sprache fühlen, dann versuchen Sie das Kind nach Ihren Möglichkeiten darin zu unterstützen. Dazu gibt es mehrere Wege: Kontakte zu deutschsprachigen Kindern herstellen (etwa durch Nutzung von gemeindeeigenen Freizeitangeboten), Interesse an den deutschsprachigen Fortschritten des Kindes im Kindergarten zeigen, intensive Kontakte zur Kindergartenleiterin pflegen, an Aktivitäten des Kindergartens (Festen und Projekten) teilhaben.

Möglichkeiten, Ihre eigenen Deutschkenntnisse auszubauen, werden von verschiedenen Initiativen angeboten, etwa Mama lernt Deutsch in Wien oder andere Initiativen der Länder/Gemeinden. Hierzu wird Ihnen auch Ihr Kindergarten gerne weiterhelfen.

lies mit mir